Notruf für den Kromfohrländer !!!

 

Warum ein Einkreuzprojekt ??

 

Wenn man die Zucht der "reinrassigen Kromfohrländer" verfolgt, so fällt auf, dass die genetischen

Defekte durch die Inzuchtprobleme ( im Grade der Verwandtschaft ) zunehmen.

Dies äussert sich im Vitalitätsverlust, der nachlassenden Fruchtbarkeit, den weiteren Zunahmen

von Erbkrankheiten, dem auffallend gehäuften Auftreten von Autoimmunerkrankungen und der

stetig sinkenden Lebenserwartung. Das kann und darf nicht das Ziel sein!

 

Aus diesen Gründen stehen wir voll und ganz hinter dem Einkreuzprojekt!

 

Nicht jeder Hund der annähernd wie ein Kromfohrländer aussieht und vom Wesen her dem Charakter

dieser Rasse gleicht, ist geeignet für das Einkreuzprojekt.

Wir wollen den Charakter des Kromfohrländers erhalten und seine Gesundheit mit neuem Blut stärken.

Aus den eigenen Erfahrungen mit unseren jetzigen Welpenbesitzern, haben wir im Gespräch erfahren,

was es heisst einen "reinrassigen" Kromfohrländer viel zu früh verlieren zu müssen.

Deshalb züchten wir mit unserer Zuchthündin gezielt und kreuzen ein - um die Zukunft der Art der Kromfohrländer und ihre Gesundheit zu verbessern.

Ähnlichkeit und Wesen ist schön...doch ohne Gesundheit und rassegerechter Vergangenheit und Gesundheit nichts wert.

Möchten Sie sich für einen Kromfohrländer entscheiden, so sollten Sie unsere Überlegungen mit

einschliessen.