In der Nacht vom 25./26.April 2016 hat sich mein bis dahin

schon  aufregendes  Leben,  mit der Geburt von meinen

4 Welpen, 3 Mädchen und einem Jungen, auf schöne Art

und Weise, auf's Neue verändert.

Kurz vor Mitternacht gebar ich Ally und Asco und nach

einer längeren Pause, zur Erholung, folgten den Beiden

gegen ein Uhr morgens Arbataxa und Amina.

Ein unbeschreibliches Glücksgefühl füllte den Raum und

meine Wurfkiste. Übertroffen wurde es nur noch durch

das erste Quitschen meiner Jungmannschaft. 

 

Ally

 

Geboren am 25.April 2016 um 23.19h

Geburtsgewicht 274 Gramm

                                                                                     Asco

 

                          Geboren am 25.April 2016 um 23.58h

                          Geburtsgewicht 284 Gramm

Arbataxa

 

Geboren am 26.April 2016 um 01.06h

Geburtsgewicht 292 Gramm

                                                                                   Amina

 

                          Geboren am 26.April 2016 um 01.21h

                                         Geburtsgewicht 301 Gramm

Morgen ist schon der zehnte Tag seit der Geburt meiner Wuffis und sie gedeihen prächtig. Ich komme

mir vor wie eine Tankstelle. Wenn ich meine Wuffis nach der Milchausgabe so liegen sehe, kommen

sie mir vor wie flache Flundern aber in Barschform, so dick, oder so propper sehen sie aus.

Ich erhole mich jetzt auch ein bisschen und gönne mir kleine Auszeiten im Garten oder auf einer

flauschigen Decke vor meinem Welpenpark. Heute durfte und wollte ich wieder einmal mit meiner

besten Freundin Debby einen kleinen Spaziergang unternehmen. Es war toll ein paar rassige Runden

zu drehen, im Wissen, dass Herrchen zu hause auf meine Wuffis aufpasst. Mein Frauchen kümmert

sich von morgens bis abends herrlich um uns und die Kleinen und ich selbst, geniessen die Ruhe

und Harmonie in unserem Heim. Beim nächsten Mal, werden die Wuffis wohl die Augen schon ein

bisschen geöffnet haben und ich freue mich riesig, sie Auge in Auge zu erleben.

Ally 4.Mai 2016

Gewicht: 707 Gramm

                                                    Asco 4.Mai 2016

                                                    Gewicht : 752 Gramm

 

Arbataxa 4.Mai 2016

Gewicht: 783 Gramm

                                                      Amina 4.Mai 2016

                                                      Gewicht: 788 Gramm

Herzliche Grüsse aus meiner Wurfkiste.

Eure Askia

Nun sind wir Fünf schon in der dritten Woche angelangt. Es geht uns allen gut und die vier Kleinen gedeihen prächtig. Dies hat natürlich damit zu tun, dass ich erstens genügend zu Futtern bekomme

und zweitens, dass ich , ohne prahlerisch zu sein, eine nimmer endende Milchbar bin.

Deshalb wiegen die Wuffi's nun alle schon mehr als ein Kilo und fordern alles von mir ab. Trotzdem

geniesse ich meine Freiräume, die da sind: Kurze Liegepausen im Garten, kurze Spaziergänge im Grünen mit meiner besten Freundin Debby und weil ich schnell zu warm bekomme, ausgedehnte

Nickerchen auf dem kühlen Wohnzimmerboden:-)) Während diesen kurzen Erholungszeiten, sorgen

sich entweder Frauchen oder Herrchen um meine vier Wuffi's.

Vor zwei Tagen konnte ich das erste Mal, die kleinen Augen meiner Jungmannschaft erblicken. Ein

wunderbares Gefühl und stellt euch vor, die Kleinen sind nicht einmal erschrocken, als sie mich zum

ersten Mal erblickten....Frauchen und Herrchen waren ebenso entzückt und konnten sich schwerlich

von diesem emotionalen Moment erholen, was ich natürlich begreife:-))

Im Moment sind die ersten Gehversuche im Gange, was durch die dicken Bäuchchen natürlich noch

etwas tollpatschig daher kommt, doch in ein paar Tagen werden sie schneller bei mir sein, als ich bei

ihnen. Ihr seht, die ruhige Anfangsphase geht langsam den Ende entgegen und ich bin schon gespannt

was ich in den nächsten Tagen und Wochen erzählen darf.

 

Nach der Milchausgabe....säubern, kuscheln

schlafen....

Mann ist das anstrengend....

Die vierte Woche meiner Kleinen, begann äusserst spannend. Da waren auf einmal ganz andere Töne

zu hören. Als erste begann Ashley zu knurren und versuchte sich mit dem ersten scheuen Bellen.

Beeindrucken liess ich mich überhaupt nicht und stellte mich zum ersten spielerischen Kampf mit

der Kleinen...and the winner was ?? Zwei Tage danach war mein Wuffi - Chor komplett und nun weiss

ich schon, wer von den Vieren gerade am trainieren seiner Stimmbänder ist. Wir bekommen nun auch

regelmässig Besuch. Einerseits sind es die zukünftigen Herrchen und Frauchen meiner Wuffi's und

andererseits Freunde und Nachbarn unserer Herrschaft. Ohh...und Jööö, sind die ersten Laute die diese

Menschen von sich geben und meine Kleinen, lassen sich gerne von Ihnen verwöhnen.

Was mich zur Zeit am meisten fordert sind die Säuberungen der Kleinen....manchmal schaffe ich es

pünktlich am richtigen Wuffi zu sein und manchmal dann eben nicht!! Dafür bekommen wir täglich

neue Unterwäsche, ich meine frisch gewaschenen Unterboden:-))

Nun bringen Ally, Asco, Arbataxa und Amina zusammen schon über 6 Kilo auf die Waage und die als

letztgeborene Amina ( auch Tüpfchen genannt ) lässt ihre 3 Konkurrenten mit satten 1,7 Kilo glatt

hinter sich. Da sie sich nun schon mehr bewegen und auf den eigenen 4 Beinen stehen und laufen können, verkürzt sich die Schlafenszeit täglich. Kleinen Balgereien und Möchtegernallüren, schaue   ich mit Debby und meinen Herrschaften, glückselig zu.

Schon bald geht's dann in den Garten mit den Kleinen...Ich hörte letzthin, dass das Gehege in den

nächsten Tagen errichtet wird und es würde uns doch sehr freuen, wenn endlich das Regenwetter zu ende gehen würde und es draussen wärmer wird. Zum Schluss möchte ich alle warnen, die sich in die Nähe meiner Wuffi's getrauen...die Zähnchen kommen langsam zum Vorschein:-)))

Bis bald wieder, eure glückliche und stolze Askia.

 

 

 

Ally

                                                                                         Asco

Arbataxa

                                                                                    Amina

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                    In der Wurfkiste

Nun neigt sich schon die 5.Woche dem Ende entgegen und sie war erlebnisreich, hatten wir doch fast

täglich Besuch. Es waren immer  schöne Momente, wenn die  zukünftigen  Besitzer meiner  Wuffis so

überwältigt mit ihrem Welpen knuddeln konnten. Seit gestern muss ich mir nun auch andere Namen

einprägen, denn  Anika  wurde zu Alley, Ashley nennt sich nun Arbataxa.... und Angie wird zu Amina.

Nur Asco  behält  seinen  wortwörtlich  ursprünglichen Namen.  Letzt genannter  ist ein  richtig toller

Schmusebär, der im Gegensatz zu den 3 Mädchen alles ein bisschen ruhiger angeht. Vielmals am Tag

schrecke ich aus meinem Crunchie auf, weil aus dem Kinderpark ein  lautes  Geknurre ertönt.  Immer

ist es eines der Mädchen das Eindruck bei den anderen schinden möchte. Vor   einer  Woche konnten

sich die Wuffis noch kaum auf den Beinen halten und heute rennen und hüpfen sie drinnen, wie auch

draussen sportlich umher. Ja ja, im Freien haben meine Herrschaften einen wunderschönen  Auslauf

mit Gehege aufgebaut, in dem meine Wuffis nun auch ihr tägliches Geschäft erledigen können. Wenn

nur das Wetter ein bisschen besser wäre, dann  könnten  die Kleinen  den ganzen  Tag im  Freien ihre

Spiel-und Schlafzeiten verbringen. Zur Zeit  lasse  ich  sie  ihre  Erfahrungen  untereinander  machen

bevor in einer Woche meine von Natur aus angeborene Erziehung jedes Einzelnen beginnt.

 

Das erste Mal im Freien

                                    Auch Tante Debby ist begehrt...

Ally meine Kleinste....

                                                           Asco der Grosse:-))

Arbataxa unsere Kämpferin

                                                          Amina die Grösste...

Meine 4 Wuffis....schmelz

Wie die Zeit vergeht.....nun sind  die Wuffis  schon  mehr  als 6 Wochen alt  und weitaus  anstrengender

als noch in den ersten Wochen:-)).... Zwar neigt  sich meine  Muttermilch  dem  Ende  entgegen  und als

Spenderin  für  den  ersten  Kraftstoff, habe  ich  meine  Aufgabe  sehr  gut erfüllt. Nun überlasse ich die

Fütterung meiner Kleinen meinen Herrschaften. Wie es sich für Kinder gehört, fehlt es ihnen an nichts

und sie wachsen munter weiter. Jedes wiegt nun auch schon mehr als 2,5 Kilo pahhh.

Leider können wir den Aussenpark nur selten geniessen, regnet es doch fast täglich. Da muss auch das

kleine oder grosse Geschäft bei widrigen Bedingungen erledigt werden. Täglich nehme ich mir nun eins

ums andere vor und versuche ihnen gewisse Benimmregeln zu vermitteln. Wie  es  so ist, geht  es  nicht

bei allen gleich schnell....jedoch  haben sie  gelernt, dass  ich  respektiert  werden  will  und das  sie ihre

scharfen Beisserchen beim Spielen vorsichtiger einsetzen.  Meine  Herrschaften  haben  es  auch schon

soweit geschafft, dass die Wuffis anzeigen, wenn  sie ihr  Geschäft  machen sollten, was sicher auch für

die zukünftigen Besitzer meiner Kinder von Vorteil sein wird:-)) Es  stehen  noch  spannende  Momente

bevor, bis sie dann in ihr zukünftiges Heim umziehen....

Jetzt liege  ich  genüsslich auf  meinem Liegestuhl  und denke an  die  schöne  Zeit mit meinen ersten

Welpen zurück. Vor einer  Woche fuhren  wir mit unserem Wohnmobil ins Wochenende und brachten

Amina als letzte in ihr neues Zuhause. Debby unser Fräulein Rottenmeyer, fiel es sehr schwer, sich von

ihr zu verabschieden, hatte Amina doch schon  in  den ersten Wochen deutlich gemacht, dass sie ihre

beste Freundin  werden würde. Debby  sonst eher  zurückhaltend und  kontrolliert, spielte am letzten

Nachmittag mit Amina, dass mir fast die Tränen über die Augen kullerten...

Das wichtigste für mich und meine Herrschaften ist am Schluss, dass alle Vier glücklich und gesund

angekommen sind. Fast täglich kommen neue Bilder an, von glücklichen Besitzern und glücklichen

Kromi's, die ihrem Namen " Kromfohrländer " alle Ehre machen.